Der Verein beginnt seine Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Turnen, da zunächst nur für diese Sparte die räumlichen Voraussetzungen und Gerätschaften im Volksschulturnsaal gegeben sind.

1949 folgt die Sektion Tischtennis, ab 1954 wird in St. Georgen an der Gusen auf Vereinsbasis Fußball gespielt. Zuvor wird mit etwa 3800 freiwilligen Arbeitsstunden der erste Platz fertiggestellt.

Ab der Spieljahr 1959/60 nimmt man an den Meisterschaften des Oberösterreichischen Fußballverbandes teil.

In den Jahren 1961 und 1962 muss der Sportplatz dem Hauptschulneubau weichen und befindet sich seither auf dem Gelände zwischen Hauptschule und Gusen.

1967 wird das Kabinengebäude mit Ausnahme der Zimmermanns- und Dachdeckerarbeiten zur Gänze durch freiwillige Arbeitsstunden errichtet und

1972 eine Flutlichtanlage für Trainingszwecke installiert.

Der Wiederaufschwung der Leichtathletiksektion macht 1973 den Bau wesentlicher Leichtathletikanlagen und die Anschaffung spezieller Geräte erforderlich.

1974 gesellen sich zu den bereits etablierten Sparten Fußball und Leichtathletik die Faustballer, die in den Achtzigern ihre Sektion aus Gründen des fehlenden Nachwuchses einstellen müssen.

Der Entwicklung des Tennissports zu einer weitverbreiteten Sportart trägt der Verein mit dem Bau von fünf Tennisplätzen Rechnung. Um dem zunehmenden Interesse am Stocksport nachkommen zu können, werden vier Asphaltbahnen. Dazu kommt noch die Sektion Schach.

Im Frühjahr 2007 erfolgte nach jahrelangen Verhandlungen endlich der Spatenstich für den Aktivpark 4222 statt. Nun werden alle Sektionen platz finden auf einer der modernsten Anlage des Landes.

Im selben Jahr kam noch ein weitere Sektion zum Verein dazu. Die Sektion Reiten wurde gegründet, welche  vorwiegend in der Sparte Vielseitigkeit an Turnieren teilnimmt.

Nach mehrjähriger Zusammenarbeit mit HS St.Georgen   im Bereich Volleyball, wurde im Frühjahr 2008 eine eigene Sektion Volleyball gegründet.

Am Wochende um den 10. Oktober 2008 fanden die offiziellen Feierlichkeiten zur Eröffnung des neuen Sportparkes statt. Die Feierlichkeiten erstreckten sich über der Tage hin. Am Freitag fand ein Event für die Jugend in der neuen Stadthalle, am Samstag das große Eröffnungskonzert mit der EAV und am Sonntag ein Frühshoppen mit der Politprominenz aus der Region statt.